Sprachlos

Heute bekam ich einen Anruf von Kappich & Piel. Der Rahmen ist fertig.

Zur Erinnerung: bei meinen Recherchen nach geeigneten Möglichkeiten meine Drucke zu rahmen, kam ich auch bei Frida Kappich vorbei. Die Ideen sprudelten nur so aus ihr heraus.

Auch aus anderen Rahmengeschäften nahm ich tolle Vorschläge mit, aber die Begegnung mit Frida Kappich war Schicksal. Seitdem weiß ich, dass das was ziemlich cooles ist, was ich hier mache. Sie ist so überzeugend! Wenn die mal für die Salafisten missioniert, dann ist die westliche Welt verloren … 😉

Wie gesagt, Frida Kappich behielt einen Druck da und hat ihn mit ihrem Team auf eigene Kosten gerahmt. Und das ist Ergebnis:

Foto 2 Foto 3 Foto 1 Foto 4

Hammer! Ich bin total begeistert!
Durch diesen Rahmen wird der Druck zum Objekt!
Danke!

Wenn Ihr in den kommenden Tagen mal bei den Schanzenhöfen (Bullerei, Elbgold, Altes Mädchen) seid, dann schaut doch mal bei Kappich & Piel vorbei. Dort ist das Bild ab sofort ausgestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s